play_arrow

keyboard_arrow_right

skip_previous play_arrow skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
chevron_left
  • cover play_arrow

    #029 Interview Simon paTour

  • cover play_arrow

    #028 Jahresrückblick & Gute Vorsätze

  • cover play_arrow

    #027 Vitamine

  • cover play_arrow

    #026 Food Well-Being

  • cover play_arrow

    #025 EasyGäste

  • cover play_arrow

    #024 AntiKopfschmerzFutter

  • cover play_arrow

    #023 HeldenAmHerd

  • cover play_arrow

    #022 MotivationsSchub

  • cover play_arrow

    #021 AllesBio

  • cover play_arrow

    #020 HealthLabTakeover

  • cover play_arrow

    #019 TabooFood

  • cover play_arrow

    #018 BesserWisser

  • cover play_arrow

    #017 ProteinHype

  • cover play_arrow

    #016 Zukunftsfisch

  • cover play_arrow

    #015 Mogelpackung

  • cover play_arrow

    #014 Dicke Bombe

  • cover play_arrow

    #013 Zusatzstoffe

  • cover play_arrow

    #012 MealPrep

  • cover play_arrow

    #011 BrainFood

  • cover play_arrow

    #010 ImmunFood

  • cover play_arrow

    #009 Herkunftslüge

  • cover play_arrow

    #008 Seelenhunger

  • cover play_arrow

    #007 Happy Darm

  • cover play_arrow

    #006 Ernährungsmythen 2

  • cover play_arrow

    #005 Ernährungsmythen 1

  • cover play_arrow

    #004 Food-Trends 2020

  • cover play_arrow

    #003 Kontrollverlust

  • cover play_arrow

    #002 Achtung Snackfalle

  • cover play_arrow

    #001 Diät-Terror

  • cover play_arrow

    #000 Podcast Intro & Info

play_arrow

Health & Nutrition

#016 ZukunftsFisch

hungeraufneues 13. Juli 2020 120


Background
share close
hungeraufneues
#016 ZukunftsFisch
/
#016 ZukunftsFisch

Das #hungeraufneues-Team hat das Unternehmen Regal Springs für unseren Podcast zum Thema nachhaltige Fischzucht besucht. Wiebke & Wiebke führten ein  spannendes Gespräch mit Regal Springs Geschäftsführerin Petra Weigl, die seit über 30 Jahren den Fischmarkt kennt. Seit drei Jahren vermarktet sie ihren nachhaltig angebauten Buntbarsch für @regalsprings.de. Dieser Fisch ist von ASC Aqua zertifiziert und wird nach den UN-Nachhaltigkeitszielen angebaut. Das heisst: Viel Platz für den Fisch, keine Zerstörung der Umwelt, kein Antibiotika oder sonstige Medikamente, Unterstützung der Communities vor Ort.

Im Zentrum eines nachhaltigen, verantwortungsvollen Aquakulturansatzes stehen höchste Zuchtstandards, die den Erhalt von Natur und Umwelt sicherstellen. Laut WWF bedeutet ein nachhaltiges Handeln, dass die Auswirkungen auf die Wildfischpopulationen, Lebensräume der Küsten und marine, der Wasserqualität und der Gesellschaft so gering wie möglich gehalten werden. Darüber hinaus ist neben der Anwendung sozialer Standards auch das Befolgen der nationalen Gesetze und Bestimmungen zu beachten, ein verantwortungsvoller Umgang mit der Ressource Wasser und eine artgerechte Haltung der Fische zu gewährleisten.

Der Buntbarsch aus verantwortungsvoller Aquakultur ist natürlich teurer als Produkte, wo fünfmal so viele Fische einen Kubikmeter Platz teilen müssen. Dafür schmeckt der Fisch deutlich besser und wird übrigens zu 100 Prozent verwertet. Selbst aus der Fischhaut werden noch Pflaster für Brandopfer produziert.

Wer sich dafür interessiert, findet bei @regalsprings.de alle Hintergründe zum Buntbarsch. Petras Lieblingsrezept ist übrigens Ceviche. Das Rezept dazu findet ihr hier: https://regalsprings.de/salat/tilapia-ceviche/.

Worauf muss man also achten, wenn man nachhaltig produzierten Fisch konsumieren möchte:

  • Den Preis! Dieser Fisch ist teurer als Produkte ohne ASC Siegel
  • Die Herkunft und transparente Angaben des Herstellers: Der QR-Code auf den Produkten sollte nicht nur als Land „China“ o.a. ausweisen, sondern auch wie der Fisch gefarmt wurde.
  • Die Produktqualität: Das Fischfleisch sollte auch im aufgetauten Zustand noch fest sein und nicht wässrig oder matschig werden

Tagged as: .

Download now: #016 ZukunftsFisch

file_download Download

Rate it
Previous episode
Similar episodes