play_arrow

keyboard_arrow_right

skip_previous play_arrow skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
chevron_left
  • cover play_arrow

    #015 Mogelpackung

  • cover play_arrow

    #014 Dicke Bombe

  • cover play_arrow

    #013 Zusatzstoffe

  • cover play_arrow

    #012 MealPrep

  • cover play_arrow

    #011 BrainFood

  • cover play_arrow

    #010 ImmunFood

  • cover play_arrow

    #009 Herkunftslüge

  • cover play_arrow

    #008 Seelenhunger

  • cover play_arrow

    #007 Happy Darm

  • cover play_arrow

    #006 Ernährungsmythen 2

  • cover play_arrow

    #005 Ernährungsmythen 1

  • cover play_arrow

    #004 Food-Trends 2020

  • cover play_arrow

    #003 Kontrollverlust

  • cover play_arrow

    #002 Achtung Snackfalle

  • cover play_arrow

    #001 Diät-Terror

  • cover play_arrow

    #000 Podcast Intro & Info

play_arrow

Health & Nutrition

#009 Herkunftslüge

hungeraufneues 6. April 2020 19


Background
share close

#009 Herkunftslüge
Podcast: hungeraufneues

 
 
00:00 / 25:10
 
1X
 
#009 Herkunftslüge

Fakefood

Heide-Honig aus China, Oliven-Öl als Fälschung, norwegischer Lachs, der zur Verarbeitung die ganze Welt bereist…

Wo Food ist, ist Fake nicht weit. Wiebke & Wiebke finden das Thema Herkunft richtig krass. Um festzustellen, wo das Essen wirklich herkommt, muss man frisch kaufen: Denn nur bei frischen Produkten wie Obst und Gemüse, einigen Fleischsorten und Eiern muss die Herkunft ausgewiesen werden. Sobald ein Produkt verarbeitet wird, muss die Herkunft der einzelnen Komponenten nicht nachgewiesen werden.

Wusstest Du, was das meist gefälschte Produkt der Welt ist?

  1. Olivenöl
  2. Milch
  3. Honig
  4. Safran
  5. Fisch

Aber: Wir müssen ja keinen Fake kaufen. Durch bewusstes Einkaufen können wir Qualität ins Haus holen. Hier ein paar Gedankenanstöße:

  • Freut euch über tolle saisonal und regional erzeug­te Le­bens­mit­tel, geht zum Wochenmarkt oder direkt zum Erzeuger. Damit bekommen die Jahreszeiten auch wieder eine ganz andere Bedeutung.  Jede Jahreszeit hat ihre ganz eigenen kulina­ri­schen Höhepunkte. Am besten schmeckt, was bei uns gerade wächst, frisch gereift und auf kurzen Wegen auf Ihren Tisch kommt. Info:  Saison­ka­len­der
  • Qualität statt Quantität: Seltener Fleisch und tieri­sche ­Pro­dukte essen, und wenn, dann aber von richtig guter Qualität. Artge­recht auf der Weide gehaltene Tiere verur­sa­chen nach­ge­wie­se­ner Maßen sehr viel weniger Treib­h­aus­gase, als ihre we­ni­ger glück­li­chen Artge­nos­sen in enger Inten­siv­tier­hal­tung. Wer vergleicht, erkennt den Unter­schied auch leicht am Ge­schmack.
  • Probiert doch mal was aus,  experimentiert mit pflanz­li­chen Produkten. Kokos-, Reis-, Hafer- oder Sojamilch, Getrei­de­ar­ten, Hülsen­früch­ten, ­So­ja­pro­duk­ten etc..
  • Bio-Lebens­mit­tel – tierisch oder ­pflanz­lich – benötigen in der Erzeugung weniger Energie, schonen ­die Natur und verur­sa­chen insgesamt im Mittel ein Viertel we­ni­ger Treib­h­aus­gase, als gleiche Produkte aus konven­tio­nel­ler ­Land­wirt­schaft – wenn sie nicht von weit her zu uns anrei­sen o­der gar fliegen müssen. In dem Fall kann das heimische Produk­t aus saisonalem konven­tio­nel­lem Anbau dann doch die bessere Wahl sein.
  • Kauft fair!  Die Wahl von Produkten aus fairem Handel verbessert nicht nur die Lebens- und Ar­beits­be­din­gun­gen der Erzeuger und ihrer Familien vor Ort. Sie dient gleich­zei­tig auch dem Erhalt von Natur- und Lebens­räu­men, deren Verlust unser aller Klima nachhaltig schädigt.
  • Kocht selbst, am besten mit gering ­ver­ar­bei­te­ten Ausgangs­pro­duk­ten. Die sind frischer und schmack­haf­ter, haben gegenüber Fertig­pro­duk­ten und außer Haus ­ge­kauf­ten Speisen eine sehr viel bessere Klima­bi­lanz und du weisst dann wirklich, was im Essen so alles drin ist.
  • Wie kommt das Lebensmittel zu dir? Wer mit eigener Muskel­kraft trans­por­tiert, sorgt vor dem Genuss noch für gesunde Bewegung – und ist besser geschützt vor zu reich­hal­ti­gem Lebens­mit­te­lein­kauf, der später dann doch nicht verbraucht werden kann.

Tagged as: .

Rate it
Previous episode
Similar episodes